top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Lanz Nutrition GmbH

Stand 01.01.2024

 

 

Teil 1: Allgemeine Bestimmungen

 

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung aller Angebote der der Lanz Nutrition GmbH. Alle Dienstleistungen werden von Ueli Lanz, geschäftsführender Gesellschafter der Lanz Nutrition GmbH, oder von anderen Mitarbeitern der Lanz Nutrition GmbH persönlich am Sitz der Gesellschaft, persönlich an einem anderen und zuvor gemeinsam vereinbarten Ort, online per Fernberatung, telefonisch und/oder per E-Mail erbracht. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

Datenschutz

Personenbezogene Informationen werden ausschließlich im Zusammenhang mit der Organisation und Vermarktung von Lanz Nutrition GmbH verwendet. Wir geben die Informationen nicht ohne ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter.

 

Geheimhaltung

Die Dienstleister sind der absoluten Schweigepflicht unterworfen. Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung der Beratung und/oder Dienstleistung hinaus.

 

Preise

Alle genannten Preise bei Lanz Nutrition GmbH sind inklusive MwSt. Preisänderungen vorbehalten.
 

Nutzungsrechte

Der/Die Auftraggeber/in verpflichtet sich, dass im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen vom Dienstleister angefertigte Berichte, Analysen und Beratungskonzepte nur für eigene Zwecke verwendet werden. Der/Die Auftraggeber/in erhält insofern das unwiderrufliche, uneingeschränkte, ausschliessliche und nicht übertragbare Nutzungsrecht an den Ergebnissen. Eine Weitergabe and Dritte ist ohne explizite Einwilligung vom Dienstleister nicht erlaubt.

 

Schlichtungsklausel

Die Vertragsparteien verpflichten sich, bei Meinungsverschiedenheiten ein Schlichtungsverfahren mit dem Ziel durchzuführen, eine interessengerechte und faire Vereinbarung im Wege einer Mediation mit Unterstützung eines neutralen Schlichters unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen, rechtlichen, persönlichen und sozialen Gegebenheiten zu erarbeiten.

 

Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als ungültig, unwirksam oder unerfüllbar erweisen, so soll dadurch die Gültigkeit, Wirksamkeit und Erfüllbarkeit der übrigen Teile dieser Bedingungen nicht beeinträchtigt werden. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, den ungültigen, unwirksamen oder unerfüllbaren Teil der Bedingungen durch eine gültige, wirksame und erfüllbare Bestimmung zu ersetzen, die inhaltlich der ursprünglichen Absicht der Bestimmungen am nächsten kommt.

 

Gerichtsstand und anwendbares Recht
Gerichtsstand sind die ordentlichen Gerichte in Aarau. Der Vertrag untersteht schweizerischem Recht.

Teil 2: Besondere Bestimmungen Gruppentraining und Personal Training

Haftung Training

Die Leistungen im Rahmen der Gruppentraining und Personaltraining Angebote dienen der Gesundheitsförderung sowie der allgemeinen Leistungssteigerung und dürfen nicht als Therapie verstanden werden. Die Lanz Nutrition GmbH schließt uneingeschränkt jede Haftung für Verluste bzw. Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für direkte, indirekte oder Folgeschäden, die sich während des Trainings ereignet haben. Dazu gehören auch Verletzungen, die man sich während und Aufgrund des Trainings zuziehen kann und Schäden am Eigentum Dritter. Weder die Lanz Nutrition GmbH noch die Trainer können für körperliche Schäden jeglicher Art haftbar gemacht werden, welche sich während oder aufgrund des Trainings ereignet haben, es sei denn, diese resultieren aus grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Trainers. Die Teilnahme an den Trainings erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Verantwortung. Versicherung ist Sache des Teilnehmers.

 

Anamnese / Gesundheitszustand
Das Ausfüllen des Anmeldeformulars/Anamnesebogens ist für jeden Teilnehmer obligatorisch und muss wahrheitsgetreu ausgefüllt werden. Der Kunde ist verpflichtet, den Trainer über seine Sporttauglichkeit unaufgefordert vor dem Beginn der Trainingsstunde zu informieren. Sollten während des Trainings plötzliche Gesundheits- oder Befindlichkeitsprobleme auftreten, so ist er Kunde verpflichtet, den Trainer umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. Änderungen des Gesundheitszustandes (auch bei Schwangerschaft) müssen unmittelbar schriftlich mitgeteilt werden.

 

Reservation & Bezahlung für das Gruppentraining
Die Termine für das Gruppentraining werden über das Onlineportal Eversports geführt und können nur durch vorausgehende Registrierung besucht werden. Die komplette Teilnehmergebühr ist vor Beginn der Trainingsaufnahme auf das angegebene Bankkonto der Lanz Nutrition GmbH zu überweisen oder nach Absprache bei Trainingsbeginn in bar zu begleichen. Die Abos verfallen nach ihrem Gültigkeitsdatum. Änderungen im Stundenplan oder beim Lehrpersonal können jederzeit erfolgen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

Mindestteilnehmerzahl beim Gruppentraining

Das Gruppentraining wird nur dann durchgeführt, wenn sich mindestens 3 Personen pro Gruppe angemeldet haben. Die Annulation wird dem Teilnehmer spätestens 8 Stunden vor Trainingsbeginn mitgeteilt. Im Falle einer Absage werden die Kosten für das Gruppentraining vollumfänglich retourniert.

 

Ablehnen eines Teilnehmers
Die Teilnehmer sind körperlich gesund und fit und übernehmen die Verantwortung für Ihr Training. Falls notwendig, konsultieren die Teilnehmer selbständig einen Arzt und lassen sich ihre Trainingstauglichkeit bestätigen. Sollten wir Bedenken haben bezüglich der Gesundheit eines Teilnehmers, behalten wir uns vor, einen Teilnehmer abzulehnen.

 

Bei Krankheit oder Unfall des Teilnehmers
Es werden grundsätzlich keine Trainings aus laufenden oder abgelaufenen Abonnements zurückgezahlt. Kann ein Abonnement aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr benützt werden (bitte Arztzeugnis vorweisen), so können die Trainings zu einem späteren Zeitpunkt bezogen oder an eine andere Person übertragen werden. Sollte der Teilnehmer wegen Unfall oder Krankheit nicht mehr in der Lage sein das Gruppenfitness zu absolvieren, hat dieser das Recht das Abo an eine andere Person zu übertragen. Es gibt keine Rückerstattung des Preises.

 

Bei Krankheit oder Ausfall des Trainers
Bei Krankheit oder sonstigem unvorhergesehenem Ausfall des Trainers wird das Training abgesagt. Ansprüche durch Kursausfall sind ausgeschlossen.

 

Rücktritt

Nicht besuchte Lektionen können nicht nachgeholt werden und werden nicht rückerstattet. Bei Abwesenheit (Krankheit, berufliche Belastung, andere Gründe) oder bei Abbruch des Abos besteht keinerlei Anspruch auf Reduktion oder Rückzahlung. Absagen für Gruppenstunden werden nur akzeptiert, sofern die entsprechende Information per Telefon, E-Mail oder SMS mindestens 8 Stunden vor Kursbeginn vorliegt.

 

Bildrechte
Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass die Lanz Nutrition GmbH Bilder sowie Videoaufnahmen während des Trainings machen darf und diese für Marketingzwecke im Zusammenhang mit dem Training frei verwenden kann. Sollte dies gegen den Willen einer Person geschehen sein, so kann er/sie die Lanz Nutrition GmbH beordern seine/ihre Person auf dem Bild zu entfernen. Weitere und eigene Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Teil 3: Besondere Bestimmungen Ernährungsberatung

 

Haftung Ernährungsberatung

Die erbrachten Dienstleistungen im Rahmen einer Ernährungsberatung oder Ernährungstherapie stellen keine medizinischen Ratschläge dar und ersetzen keine medizinische Diagnose, ärztliche Behandlung oder Therapie. Eine Haftung für den Erfolg der Beratung sowie für mögliche negative Folgen (inkl. direkte oder indirekte Folgeschäden) durch die Beratungstätigkeit wird in jedem Fall ausgeschlossen. Die Haftung für jegliche Art von Schäden einschließlich Folgeschäden, die sich aus dem Gebrauch der Informationen ergeben, ist ausgeschlossen.

 

Gewährleistung

Gegenstand eines Auftrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung, z.B. Beratung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen erfolgt sind und eventuell auftretende Fragen bearbeitet wurden. Die Dienstleistungen werden nach bestem Wissen und Gewissen und unter Beachtung allgemein branchenüblicher Kenntnisse erbracht. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der erbrachten Dienstleistungen übernommen werden. Der Erfolg einer Ernährungsberatung oder einer anderen erbrachten Dienstleistung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden.

 

Anamnese / Gesundheitszustand
Das Ausfüllen des Anmeldeformulars/Anamnesebogens inklusive Angaben zum Gesundheitszustand ist zwingende Voraussetzung für eine Beratung und muss wahrheitsgetreu ausgefüllt werden. Änderungen des Gesundheitszustandes (auch bei Schwangerschaft) müssen unmittelbar schriftlich mitgeteilt werden.

 

Durchführung
Der/Die Auftraggeber/in reserviert einen verbindlichen Gesprächstermin mit einer vereinbarten Gesprächszeit. Sollte der/die Auftraggeber/in einen Termin nicht einhalten können oder verschieben wollen, so muss der/die Dienstleister/in bis spätestens 24 Stunden vor dem Start des vereinbarten Termins, telefonisch, per SMS oder per E-Mail informiert werden. Bei späteren Absagen oder Verschiebungen werden 50% des Honorars fällig. Ausgenommen sind Absagen und Verschiebungen von Terminen aufgrund akuter Erkrankung. Sollte ein Termin ohne Ankündigung nicht in Anspruch genommen werden, wird aufgrund der Umstände und der nicht mehr möglichen Vermittlung des gebuchten Termins eine Stornogebühr von 100% der gebuchten Dienstleistungen fällig. Sollte der/die Auftraggeber/in eine oder mehrere vereinbarte und im Vorfeld bezahlte Dienstleistungen nur teilweise oder gar nicht in Anspruch nehmen, so wird der bereits überwiesene Betrag nicht rückerstattet. Das betrifft auch Dienstleistungspakete mit mehreren Terminen.

bottom of page